Gültige Bewilligung

Aus ProfilGlossar
Version vom 11. Juli 2013, 22:17 Uhr von Replikator (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

Der Begriff "Gültige Bewilligung" kommt aus der ELER/i-Antragsbearbeitung im Programm profil eler.


Ein Bewilligungsteilvorgang in der ELER/i-Antragsmappe, wie Förderantrag, Änderungsantrag, Endverwendungsnachweis etc., wird zur gültigen Bewilligung innerhalb der Mappe, sobald zur Bewilligung eine positive Entscheidung, z.B. durch die Aktion "Bewilligen", stattgefunden hat. Liegt zum Bewilligungsteilvorgang eine Vorgängerbewilligung vor, so wird diese ungültig bzw. sie "veraltet".

Die Daten der gültigen Bewilligung bilden die Grundlage für die Zahlungsanträge.