Nachwachsende Rohstoffe

Aus ProfilGlossar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

Nachwachsende Rohstoffe (NaWaRo) sind Kulturpflanzen, die auf Stilllegungsflächen angebaut werden dürfen. Die Ernteerzeugnisse sind ausschließlich im Nichtnahrungs- bzw. Nichtfuttermittelbereich einzusetzen (z.B. als pflanzliche Öle und Fette für den chemisch-technischen Bereich, Bioethanol, Biodiesel, landwirtschaftliche Biomasse für die Energieerzeugung).

Beim Anbau von nachwachsenden Rohstoffen muss ein schriftlicher Anbau- und Abnahmevertrag mit einem Aufkäufer oder Erstverarbeiter abgeschlossen werden, der bei Antragstellung vorzulegen ist. Kontrollen erfolgen in einem abgestimmten Verfahren zwischen den Landwirtschaftsämtern und der BLE. Die Marktfrüchtezahlung darf erst erfolgen, wenn alle Lieferverpflichtungen erfüllt sind.