Mittelverwaltung

Aus ProfilGlossar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

Die Mittelverwaltung ist ein Werkzeug für die Haushaltsplanung und die Haushaltsüberwachung.

Sie dient der Verwaltung von Kassenmitteln und Verpflichtungsermächtigungen auf Haushaltsstellen und Verwaltungseinheiten. Darüber hinaus stellt sie Prüfungen zur Unterstützung bei der Mittelbindung für Anträge zur Verfügung. Bei der Freigabe von Förder- oder Auszahlungsanträgen wird mit Hilfe der Mittelverwaltung geprüft, ob ausreichend Kassenmittel bzw. Mittelfestlegungen vorhanden sind. Bei fehlenden Mitteln kann die Freigabe ggf. gestoppt werden. Durch die Verbuchungen der Festlegungen (Bewilligte Mittel im Vorgang Förderantrag) und Anordnungen (Freigegebene Mittel im Vorgang Zahlung) der Antragsmappen dient das Werkzeug als Datengrundlage für die Erstellung von Haushaltsüberwachungslisten und Berichten.

Das Werkzeug ermöglicht das Anzeigen, Bearbeiten, Einfügen und Löschen von Kassenmitteln und Verpflichtungsermächtigungen auf Haushaltsstellen und Verwaltungseinheiten. Die verwendeten Haushaltsstellen können in der Verfahrensparametermappe Zahlung/Verbuchung (siehe Abschnitt Verfahrensparameter für Förderprogramme) konfiguriert werden. Hier erfolgt u.a. die Zuordnung der Förderprogramme zu den Haushaltsstellen.


Links

  • Name des Detailkonzeptes: "Detailkonzept Mittelverwaltung"