Betrieb

Aus ProfilGlossar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

Bei einem Betrieb handelt es sich um eine Wirtschaftseinheit, die Güter und Leistungen durch den Einsatz von Produktionsmitteln erstellt und auf Märkten anbietet. Der Begriff Betrieb wird wissenschaftlich unterschiedlich verwendet. Er kann z.B. ebenso eine örtliche und organisatorisch-technische Einheit bezeichnen, wie ein soziales Gebilde, das die arbeitsteiligen Tätigkeiten seiner Mitglieder im Hinblick auf ein bestimmtes Ziel koordiniert. Dagegen sind Betriebe im Sinne der Wirtschaftsstatistik organisatorisch selbständige, örtlich abgegrenzte Niederlassungen. Zwischen den Begriffen "Betrieb" und "Unternehmung" besteht eine enge Verwandtschaft, die dazu geführt hat, dass beide häufig synonym verwendet werden. Je nach der Betrachtungsweise kann man im Betrieb die technisch-wirtschaftliche Seite der Betriebswirtschaft, in der Unternehmung die juristisch-finanzwirtschaftliche Seite sehen. Häufig werden Betrieb und Unternehmung in einem Mittel-Zweck-Zusammenhang gesehen, in dem der Betrieb lediglich der Teil der Unternehmung ist, der, unter Beachtung des Prinzips der Wirtschaftlichkeit, Sachgüter und Dienstleistungen erstellt.


Siehe auch

Links