Amtliches Liegenschaftskatasterinformationssystem

Aus ProfilGlossar
Wechseln zu: Navigation, Suche
Für diese Seite gibt es Sicherheitseinschränkungen.

Die Nachweise des Liegenschaftskatasters aus dem Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB) und der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK) wurden zusammengeführt und auf das amtliche Liegenschaftskatasterinformationssystem (ALKIS) umgestellt. Das bundeseinheitliche Verfahren ALKIS ist gemeinsam mit dem Amtlichen Kartographisch Topographischen Informationssystem (ATKIS) und dem Amtlichen Festpunktinformationssystem (AFIS) im AAA-Modell formuliert.

Mit der datentechnischen Vernetzung von AFIS, ALKIS und ATKIS wird ein Geobasisinformationssystem geschaffen, das in der Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) einen wesentlichen Bestandteil darstellt.

Den Nutzern steht ein einheitlicher Grunddatenbestand zur Verfügung, der länderübergreifend als Mindestinhalt festgelegt worden ist; zudem führen die Länder weitere Daten, je nach regionaler Besonderheit oder Anforderung. GIS-Anwender erhalten die Daten über eine einheitliche Normbasierte Datenschnittstelle NAS.


Siehe auch